Besonderheiten - Regionale Schule

Hauptaugenmerk liegt auf einer fundierten Allgemeinbildung, der Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein für die eigene Leistung sowie der Entwicklung effektiver Arbeitsmethoden. Die Schüler erhalten eine fundierte Berufsfrühorientierung. Ca. 50% aller Absolventen streben nach der Mittleren Reife den Besuch eines Gymnasiums bzw. eines Fachgymnasiums an.

 

  • Tägliche Lesezeit für die Klassen 5 bis 8
  • iPad-Klassen ab Jahrgangsstufe 7
  • Methodenkompetenz als zusätzliches Fach in Klasse 7 und 8 zum Umgang mit dem iPad
  • Zusätzliche Förderangebote in den Hauptfächern in Kleingruppen in den Klassen 7 bis 9
  • Spanisch als 2. Fremdsprache ab Klasse 7
  • Ferienseminare für die Hauptfächer zur Prüfungsvorbereitung
  • Regelmäßige Klassenausflüge zur Teambildung
  • Nach dem erfolgreichen Abschluss der Mittleren Reife besteht die Möglichkeit, in das Gymnasium der Neumühler Schule zu wechseln.
  • Praxistag in Klasse 8
  • Zusätzliche Fächer für einen erfolgreichen Schulabschluss: FFL in Kl. 9 (fit für´s Leben – Wie viel Geld werde ich verdienen in meiner Ausbildung? Wie viel Geld kostet eine eigene Wohnung? Wie viel Geld brauche ich? u.v.a.m.) und PV in Klasse 10 (zusätzliche Stunden in den Hauptfächern zur Prüfungsvorbereitung)
  • Exkursionen: Klasse 8 – HH Dialog im Dunkeln, Auswanderermuseum BallinStadt, Klasse 10 – Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen

Orientierungsstufe

Erfolgreicher Übergang von der Grundschule in den Sekundarbereich ist uns wichtig, Teambildung – Fahrt in die Landessportschule nach Güstrow

Förderung der Kreativität durch zusätzliche Fächer wie Chor und darstellendes Spiel

Im Projektfachunterricht lernen die Schülerinnen und Schüler Grundfertigkeiten in der Hauswirtschaft und im Handwerk.

Exkursionen: Klasse 5 Boltenhagen, Wismar für das Fach Geografie

Klasse 6 Flensburg (Phänomenta) oder Neustrelitz (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) für das Fach Physik

Schwerpunkt: Hefterführung, Schrift